Das Erleben des eigenen Körpers im abgeschlossenen Raum – Erleben von
Raum als existenzielle Bedrohung – isoliertes Bewußtsein.

Fotos der Erinnerungsräume von 1978 sind 2006 wieder entdeckt worden und
in einem absolut neuen Verfahren digital auf synthetischen Stoff (Art on Silk)
vergrößert.
Diese Arbeiten stehen von meiner Körpererfahrung im Kontrast zu meinen
neuesten Arbeiten – meist großformatige gemalte Arbeiten in Öl oder Acryl,
die mit einem hohen Aufwand von körperlicher Bewegung (Raum, Erinnerung,
Energie) entstehen.
Erinnerungsräume Art on Silk 2007